Archive - March 2015

Die erregendsten Lustpunkte

Die erregendsten Lustpunkte

Der beste Geschlechtsverkehr beginnt mit einem erregenden Petting. Doch wo sind bei Männern und Frauen eigentlich die erregendsten Zonen am Körper?

Bei Männern:

  1. Penis: Wie schon bekannt, ist bei Männern einer der erregendsten Zonen der Penis. Denn dort befinden sich viele empfindliche Stellen, die durch feine Berührungen durch Hände, Mund oder Zunge leicht zu erregen sind. Vor allem die Eichel, die ganz vorn am Penis sitzt und das Bändchen, („Frenulum“ genannt) welches die Unterseite der Eichel mit der Vorhaut des Penis verbindet, sind besonders empfindlich und werden beim Vorspiel am meisten von den Frauen beansprucht.
  2. Schenkelinnenseite: An der Schenkelinnenseite und somit in der Nähe des Hodens, ist der Mann sehr empfindlich und zärtliche Berührungen mit Hand oder Zungenspitze können im besten Fall für noch mehr Lust auf Sex sorgen.
  3. Brustwarzen: Auch die Brustwarzen haben bei manchen Männern eine erregende Wirkung. Aber Vorsicht: viele Männer finden ein leichtes Knabbern ziemlich schmerzhaft. Von daher muss vorher ausprobiert werden, wie der Partner diese Berührungen empfindet, bevor diese Stelle beim Petting benutzt werden kann.
  4. Hals, Rücken, etc.: Viele Stellen des Körpers sind für die Männer echte Lustzonen. Ausprobieren ist die halbe Miete. Küsse am Hals, leichtes kratzen am Rücken oder andere Versuche können beim Petting gestartet und getestet werden.

Was finden Frauen an Maennern attraktiv?

Was finden Frauen an Maennern attraktiv?

Auch die Frauen haben bestimmte Merkmale, die sie an Männern besonders reizen bzw. attraktiv finden. Welche das genau sind, wird hier genauer erklärt:

Männlichkeit: Frauen stehen auf Männer, bei denen sie sich beschützt und geborgen fühlen können. Meist ist es den Frauen auch wichtig, dass die Männer ein Stück größer sind als sie selbst, damit sie sich an deren Schulter anlehnen können. Doch aufgepasst, zu viel Männlichkeit kommt nicht gut, denn der Stolz und die Ehre können auch ab und zu mal beiseitegeschoben werden.

Lächeln: Doch nicht nur das Starke und Männliche ist in den Augen von Frauen wichtig, sondern auch die weiche und liebevolle Seite findet das weibliche Geschlecht bei Männern sehr anziehend. Am besten kommt es an, wenn die Männer auch mal ihr schönstes Lächeln zeigen können und den Frauen damit das Gefühl geben, sie gern zu mögen.

Pflege: Ausgewaschene Jogginghose und der Geruch von zu lang getragenen Klamotten, törnt eine Frau sofort ab. Natürlich muss sich ein Mann gut pflegen und optimaler Weise auch einen anziehenden Geruch aufgetragen haben, um von der Frau als sexy und gepflegt beurteilt werden zu können. Also liebe Männer und natürlich auch liebe Frauen: Immer schön pflegen und für einen angenehmen Körpergeruch sorgen.

Selbstbewusst: Ein Mann, der sich für seine Frau gerne mal in den Vordergrund stellt und für sie etwas fragt oder erledigt, wozu sie ihrer Meinung nach zu „schüchtern“ ist, ist der Traum von der jeder Frau. Doch aufpassen, den Macker raushängen zu lassen, kann wiederum falsch ankommen.

Rhythmus: Viele Frauen lieben tanzen, egal ob in Clubs oder zusammen mit einem Partner, wenn der Mann an ihrer Seite auch ein wenig Rhythmus im Blut hat, kann bei der Frau auf jeden Fall gepunktet werden. Lustlosigkeit hingegen, bringt einen Mann nicht weit. Aufstehen, rausgehen, Spaß haben und Humor zeigen, das hält eine Beziehung aufrecht.

Style: Der erste Eindruck entsteht durch das Äußere, auch wenn einem das Aussehen im Endeffekt egal sein sollte, fällt einem ein Mensch erst einmal durch das Erscheinungsbild ins Auge. Frauen lieben es, wenn ein Mann sich cool und modern kleidet und somit zeigt, dass er ein außergewöhnliches Modebewusstsein hat.

Diese Merkmale sind vielen Frauen bei Männern wichtig. Aber letzten Endes kommt es darauf an, ob die beiden Charaktere zusammenpassen. Wer sich also in einen Charakter verliebt hat, sollte nicht auf das Äußere schauen.

Was finden Maenner an Frauen attraktiv?

Was finden Maenner an Frauen attraktiv?

Die meisten sagen, für Männer zählt nur gutes Aussehen, das heißt, so weiblich wie möglich. Doch was macht die Frauen eigentlich weiblich? Ist es etwa das geschminkte Gesicht oder sind es doch die figurbetonten Klamotten? Wir klären Euch auf:

  1. „Geschminkte Frauen sind wahre Frauen“: Dieser Mythos war weder früher noch ist er heute wahr. Denn eigentlich stehen Männer eher auf die natürlichen Frauen. Die Zeit, Frauen meist länger als Männer im Bad brauchen, sollte eher für die Haare und nicht für das Anmalen des Gesichts und der Augen raufgehen. Also Mädels, zeigt eure wahre Haut und geht so aus dem Haus, wie ihr auch Zuhause rumlauft oder versucht, die Schminke, aufs Nötigste zu reduzieren.
  2. Auch ist den Männern heutzutage ein schönes Lächeln sympathisch und sehr wichtig. Eine Frau, die sich nicht traut, ihre Zähne beim Lachen zu zeigen, weil sie sich dabei dumm vorkommt und sich komisch dabei fühlt, sollte daran denken, dass es bei dem Gegenüber überhaupt keinen seltsamen Anschein machen würde. Ein freundliches Lachen kommt übrigens nicht nur bei Männern super an, sondern hinterlässt in der ganzen Gesellschaft eine positive Ausstrahlung.
  3. Zu den weiblichen und anziehenden Merkmalen für Männer gehört nicht unbedingt, wie es die meisten immer dachten, eine hohe Stimme, die das Geschlecht kennzeichnet, sondern ganz im Gegenteil, eine tiefe Stimme. Die tiefen Stimmlagen einer Frau wirken auf den Mann verführerisch und attraktiv.
  4. Es müssen auch nicht immer die bauchfreien Oberteile oder die hautengen Röhrenjeans sein. Männer finden auch Frauen, die sich lässig und sportlich kleiden sehr sexy. Denn eine Frau mit Jogginghose und Pullover zeigt ein gewisses Selbstvertrauen und, dass sie sich beispielsweise zum Einkaufen nicht schminken oder besonders anziehen muss. Außerdem geben lässig gekleidete Frauen erst einmal nur ihr Gesicht Preis und die restliche Körperform bleibt nicht ganz, jedoch ein wenig verborgen.