Dirty Talk

Dirty Talk

Erotische Worte, mit denen man sich leicht gegenseitig geil machen kann. Sie funktionieren nicht nur im Bett, sondern auch am Telefon oder beim Schreiben.

Und so geht’s:

  1. Du hast Tipps für deinen Partner im Bett oder wünschst dir etwas, was dein Partner sicher erfüllen kann? Dann sprich das aus, was du von ihm möchtest. Flüstere ihm ins Ohr, was deine Verlangen sind und du wirst merken, dass er dir alles geben wird.
  2. Mach deinem Partner Komplimente (aber nur positiv) und sage ihm, was du an ihm magst.
  3. Anmachend und wirklich sexy sind außerdem versaute Rollenspiele, die das Bett quasi zum Glühen bringen. Versucht beide, euch in bestimmte Rollen hineinzuversetzen und lernt ganz andere Seiten des Partners kennen.
  4. Ein absolutes No-Go beim Dirty Talk ist, über etwas zu sprechen, was einen nicht geil machen bzw. abtörnen kann, hier ist es zum Beispiel nicht gut, über seine oder seinen Ex zu sprechen.
  5. Versuche, deine Stimmlage zu verstellen und probiere aus, was für deinen Partner am erotischsten klingt. Meist werden tiefe Stimmen beim Dirty Talk bevorzugt.
  6. Eine Einigung kommt während des Geschlechtsverkehrs. Jeder soll also das sagen, was er selbst für richtig hält, und ob das dem Partner gefällt, merkt man an seiner Reaktion.
  7. Achte darauf, dass Mimik und Gestik zum Talk passen. Übertreibe bloß nicht mit deinen Ausdrücken und versuche, möglichst sexy und anziehend zu artikulieren und zu gestikulieren.
  8. Beim Talk sollten keine Fragen gestellt werden. Wenn du etwas nicht verstanden hast, frage deinen Partner möglichst anschließend und nicht mittendrin.
  9. Erkläre deinem Partner, warum er dich so heiß und verrückt macht. Wenn er das hört, schaltet seine Lust auf Turbo und er wird dir sicherlich viel zurückgeben.
  10. Rede von eurer Zukunft, beispielsweise, wo du es als nächstes mit ihm machen möchtest oder was du in bestimmten Situationen am liebsten mit ihm anstellen würdest (nur sexuell).

Insgesamt bedeutet der Dirty Talk nicht mehr, als sich gegenseitig geil zu machen, um sich, ob im Bett, auf der Arbeit oder sonst wo, auf etwas freuen zu können. Ausprobieren kann man das superleicht, ohne sich vorher groß Gedanken darüber machen zu müssen. Denn Spontanität ist sowieso am besten und funktioniert meistens einwandfrei.

About author View all posts

Benny